..in deinen Armen zu sterben..

Das Zimmer war in das flackernde Licht des Fernseher gehüllt. Schatten tanzten unheilvoll an den Wänden auf und ab. Sie sitzt auf der Couch. Schluchzend, ihr Gesicht in den Händen verborgen. Er liegt auf dem Bett. Sein Blick dem Fernseher zugewandt. Die Luft ist gespannt. Wie Drahtseile. Bis alles aus ihr herausbricht. Er reagiert nicht. Aber hört ihr dennoch zu. Ihre Wünsche, Sorgen, Ängste, was sie wütend macht, all das was sie sich von ihm wünscht, erzählt sie ihm. Es quälte sie seit Wochen. Erst schnauzte er sie an. Sie weinte noch mehr. Dann nahm er sie in den Arm. Küsste sie. Trug sie auf Händen ins Bett. Und schlief mit ihr. Es war wunderschön. Sie fühlte sich wie eine Prinzessin. Und er flüsterte ihr zu: "Ab jetzt wird alles besser".

Sie wollte so gern daran glauben.

19.3.10 20:11
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de

layout by yvi at chaste.design